Hermann Stolle Karosserie in Hannover

Gegründet wurde die Firma Hermann Stolle Karosseriebau GmbH und Co. KG am 01. Januar 1999. Die Geschichte dieses neuen Unternehmens greift bis in das Jahr 1928 zurück, als der Vater des Firmengründers Paul Stolle, Senior, sich damals in Hannover als Karosseriebauer selbständig machte.

Im damaligen Betrieb in Hannover Linden wurden Personenwagen und Cabriolet in Einzelanfertigung erstellt. 1929 ist nachweislich der erste Bestattungswagen für ein traditionsreiches Bestattungsunternehmen gefertigt worden. Nach Ende des Krieges wurde die Fertigung für Bestattungswagen wieder aufgenommen.

Mit dem Eintritt des jüngsten Sohnes, Hermann Stolle in das väterliche Unternehmen, widmete man sich mehr und mehr der Fertigung von Bestattungskraftwagen. Viele dieser Fahrzeuge wurden seitdem gefertigt und an zufriedene Kunden im In- und Ausland ausgeliefert.

Das 1999 neu gegründete Unternehmen wuchs in kurzer Zeit auf eine stattliche Zahl von 30 qualifizierten Mitarbeitern.

Viel Raum für ausgezeichnete Qualität

Auf einem großzügigen Betriebsgelände erfolgt heute in ca. 1.500 qm Hallenfläche die Bestattungswagenfertigung. Auch Unfallreparaturen an PKW und Leichttransportern gehören zum Lieferprogramm. Eine Rahmen-Richtanlage und Autoglaserei gehören ebenso dazu, wie eine Lackiererei, Fahrzeugbeschriftungen und Rostschutzbehandlung runden die Angebotspalette ab. Hol- und Bringservice sowie der Mietwagen-Service sind selbstverständlich.

Die Firma Hermann Stolle Karosseriebau ist als Karosseriefachbetrieb der Association Internationale en Carosserie des Reparateurs kurz >>AIRC<< genannt angeschlossen. Unter dem Begriff Eurogarant-Fachbetrieb können Kunden sicher sein, dass Reparaturen sachgemäß und nach dem neuesten Stand der Technik mit fachlicher Sorgfalt eines Meisterbetriebes durchgeführt werden.